Region — Kultur — Innovation: Wege in die by Koch Gertraud, Bernd Jürgen Warneken

By Koch Gertraud, Bernd Jürgen Warneken

Wie kommt eine Volkswirtschaft zu neuem Wissen? Diese Frage ergeht nicht nur an die Wirtschaftswissenschaft, sondern auch an die Kulturwissenschaft. Denn unternehmenskulturelle, gruppenkulturelle, regionalkulturelle Faktoren erweisen sich bei der Erzeugung wie der Verbreitung von Innovationen als mitentscheidend. Deshalb bringt dieser Band volks- und betriebswirtschaftliche mit kulturanthropologischer und ethnographischer Innovationsforschung zusammen. Er vereint dabei theoretische Grundlagenarbeit zur Wissensgenerierung und zur Kulturalität von Wissen mit empirischen Studien über Wissensmilieus und interkulturellen Wissenstransfer, über das Wissensmanagement innerhalb von Betrieben und deren "Absorptionsfähigkeit" für Innovationen aus ihrer sozialen Umwelt.

Show description

Read or Download Region — Kultur — Innovation: Wege in die Wissensgesellschaft PDF

Best german_14 books

Astrophysik: Populäre Astrophysik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Region — Kultur — Innovation: Wege in die Wissensgesellschaft

Wie kommt eine Volkswirtschaft zu neuem Wissen? Diese Frage ergeht nicht nur an die Wirtschaftswissenschaft, sondern auch an die Kulturwissenschaft. Denn unternehmenskulturelle, gruppenkulturelle, regionalkulturelle Faktoren erweisen sich bei der Erzeugung wie der Verbreitung von Innovationen als mitentscheidend.

HOAI 2013 - Praxisleitfaden für Ingenieure und Architekten

Mit der 7. Novelle der HOAI sind erneut umfangreiche Anderungen in der Honorarermittlung der Ingenieure und Architekten umgesetzt worden. Die Leistungsbilder wurden uberarbeitet, den aktuellen Anforderungen angepasst und neue Grundleistungen aufgenommen. In diesem Zuge wurde auch die Bewertung der einzelnen Leistungsphasen angepasst.

Extra resources for Region — Kultur — Innovation: Wege in die Wissensgesellschaft

Sample text

In beiden Fällen ist weder der materiale Lebensbezug noch die Reproduktion von Gruppen direkt berührt. Es ist entweder makrologisches, kosmologisches Ordnungswissen mit zum Teil philosophischen Dimensionen oder aber striktes, restriktives Sinnregime, das verteidigend auf Außengrenzen einer Gruppe, einer Gesellschaft gerichtet ist. Dies sind nur zufällige Beispiele für den Gedanken, dass mit spezifischen kulturellen Formierungen von Wissensgefügen ‚Ordnung‘ geschaffen wird, Wissen also zum institutionellen und normativen Ordnungsgeschehen einer Ökonomie, Gesellschaft, universaler, regionaler oder personaler Selbstbeschreibung gehört.

Kulturevolutionär beschleunigt dies die Entstehung und Veränderung von Kompetenzanforderungen und mithin von Wissen. Wissen erzählt sich in proprietären Netzen oder in open-sourceNetzen anders als in analogen Archiven, Abteilungen und Büros. Es ist der Abschluss überzeitlicher, dauerhafter Wissenserzählungen und die Karriere von regionalen Wissensepisoden in Verbindung mit veränderungssensiblen globalen Wahrnehmungs- und Denkgewohnheiten. Wir bewegen uns in transklassischen Umgebungen für Wissensentstehung, Wissensproduktion und Wissenserhalts.

Die Einstiegsfrage lautet: Wie wird Wissen durch welche Prozesse möglich? Unbestritten ist quer durch die Fächer, die sich um die Erkundung der Entstehungsbedingungen von Wissen bemühen, dass Wissen ‚sich‘ nicht selbst erzeugt. Ebenso geläufig, aber umstritten, ist, dass die „epistemische Privilegierung“ des wissenschaftlichen Wissens (Weingart 2001: 24) und das damit verbundene „enge Normierungsparadigma der Wissenschaft in eine Krise“ (Weingart 2001: 25) geraten sei. Nicht der Zeitpunkt, seit Mitte des 20.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 23 votes